Herzenswünsche erfüllen

Herzenswünsche endlich  2017/18  erfüllen

Wie wir unsere geheimen Wünsche auf den Weg bringen können – ein Miniworkshop

Wege zu finden, Entscheidungen zu treffen, Träume  zu verwirklichen.

Spielerisch entdecken „ wo will ich hin“?  Anstöße, Anregungen und Impulse bekommen

Was will ich überhaupt und welche Wünsche habe ich eigentlich?

Du weißt gerade nicht, wie du dich entscheiden sollst – in welche Richtung es gehen soll. Du spürst vielleicht eine gewisse ’Unzufriedenheit‘ in der Partnerschaft, im Beruf oder im Umgang mit Freunden. Irgendwie hast du das Gefühl, dass es nicht so ‘läuft‘ wie du dir das vorstellst.

Das nächste Jahr kommt auch

Möglicherweise hast du dir auch schon die Frage gestellt: Was will ich überhaupt und welche Wünsche habe ich eigentlich? Vielleicht denkst du schon an den nächsten Silvesterabend oder den vergangenen. Möglicherweise hattest du  zwischen Raketen und Böllern auch eine ‘kurze Phase der guten Vorsätze.‘ Die Frage ist dann immer, was bleibt davon übrig? Kaum bist du im neuen Jahr angekommen und schon hat dich der Alltag wieder, schon sind deine Vorsätze fast wieder vergessen. Mittlerweile sind schon wieder 9 Monate vergangen, was hast du verwirklich? Was hat dich abgehalten?
Es ist umständlich, manchmal aufwändig und teilweise ein Stück beschwerlich, alte Gewohnheiten zu ändern und ‘Neues‘ im Leben einzuführen.  Die guten Absichten sind schon da, aber viel einfacher ist es manchmal, alles zu verschieben oder zu verdrängen und einfach so weiter zu machen wie im alten Jahr.

Wenn du mit deinen alten Beschwerden, Ärgernissen und Problemen weitermache willst , wie seither, dann kann dir das egal sein. Wenn du es aber ein klein wenig gerne anders hättest im Jahr 2017 oder generell in der Zukunft. Dann verlasse dich nicht auf die Idee von „The law of attraction“ oder anderen tollen Büchern, leiste selbst deinen Beitrag zu dem, was anders sein soll.

Da musst du schon selbst von der bequemen Couch runter –  und ehrlich, es ist so einfach, sich „Herzenswünsche“ zu erfüllen. Nur den 1.Schritt musst du schon selbst machen, sonst bleibt alles so , wie es jetzt ist.

Die Ayurvedische Medizin sagt, wenn du nicht das lebst, was du „eigentlich leben“ willst, dann meldet sich dein Körper mit bestimmten Symptomen. Du siehst schlechter oder hörst plötzlich schlechter oder der Arm tut dir weh*  oder das Handgelenk*. Wenn du diese „Nachrichten“, die dir dein Körper schickt, nicht beachtest, dann wird sich das Symptom zu einer dauerhaften Störung manifestieren. Anstatt auf den Körper zu hören und die Symptome zu beachten, wird der Arzt aufgesucht und Medikamente genommen oder sogar  versucht, die Symptome weg zuoperiert. Dabei wäre es viel einfacher und effektiver, die Symptome zu beachten und etwas im Leben zu verändern.

*Die Medizin,macht aus den Symptomen dann Krankheiten wie: Tennisarm oder Karpalttunnelsyndrom

 

 

„Der Workshop Herzenswünsche erfüllen“ wird für dich  eine Gelegenheit sein, zu erkennen: 

• Was wollte ich vielleicht schon lange verändern?
• Womit bin ich seit langem nicht mehr zufrieden?
• Welches Problem/Thema  beschäftigt mich schon lange?
• Was ist  entscheidend für mich – was ist mir wichtig?

Du wirst für dich  entdecken, was du tatsächlich vom neuen Jahr (in der Zukunft)  erwartest, ohne dass es dir bewusst ist.  Entdecke, welche heimlichen Sehnsüchte und Hoffnungen du hast und welche Ziele sich dahinter verbergen.

Die Vorgehensweise ist ganz einfach: Du kommst zu mir und bringst 3-4 Stunden Zeit, einige Zeitschriften, die du nicht mehr brauchst, sowie Schere und Klebstoff mit. Was du dann mit nach Hause nimmst, wird dich vielleicht überraschen. Es kann eine Antwort auf viele deiner Fragen, Wünsche oder Probleme sein, vielleicht auch schon ein Fahrplan für das Jahr 2016. Das kann zunächst ein kleiner Schritt in das beginnende neue Jahr sein, vielleicht ein erster Schritt zu deinem eigenen Lebensziel. Wer keine Zeit hat oder (bewusst) alles beim Alten lassen will, kann das tun, das ist natürlich auch völlig in Ordnung.  (Zitat A. Einstein: Wir machen täglich dasselbe und wundern uns weshalb sich nichts ändert)

Herzliche Grüße
Walter

The world changes, then we change – we change with the world and can make the world change as we expect.

Dieser Spruch kommt aus Asien und er trifft den Nagel  auf den Kopf. Nur wenn wir uns mit der Welt verändern, können wir sie so erschaffen, wie wir uns das vorstellen. In aller Regel sind wir beim Erschaffen nicht beteiligt und wundern uns dann über die Resultate oder beschweren uns oder betrachten uns selbst als Opfer der Umstände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.